Long ass fucking time ago in a town called Kickapoo

Es war zwar keine Stadt, sondern ein Fluss, aber komm schon. Kickapoo. Da muss man das ja direkt mal als Überschrift nehmen.

He. Hab gerade Dexter auf den Ohren. Was ein schönes Zitat.
„Wer ist Mac Miller, ich kenn nur Gerd Müller.“

So, weiter im Text.
Also ich bin Donnerstag nach der Arbeit bei Gabe in den Pickup gehüpft, haben noch ein paar Einkäufe erledigt und sind Richtung Kickapoo River gebraust.
Gabe ist ein Teilzeitlehrer am College und ein guter Freund von Chris, meinem Arbeitskollegen und Freund.
Gabe hat mich vor ein paar Wochen aus heiterem Himmel gefragt, ob ich nicht mit ihm, seinem Bruder und ein paar Freunden zelten, angeln und paddeln gehen möchte.
Ich so, Hölle ja!

Also das war der Plan.
Sind dann nachts um halb eins da oben angekommen.
Ben, sein Bruder, war schon da.
Zelte aufgebaut, Feuer gemacht, ein paar Bierchen getrunken und dann war es das auch schon für Donnerstag.
Wollten zeitig da sein um nen guten Platz zu bekommen, war aber nur noch einer übrige, dieser wurde es dann. War aber ein super Platz.
IMG_5687

Die Plätze waren alle schon weg, weil dieses Wochenende die Angelsaison für Forellen anfing.

Freitag kam dann auch ziemlich zeitig Jens an. Für Samstag hatten siche dann noch Lyle und Chris angemeldet.
Sind direkt los und haben die Kayaks in den Fluss gezogen.
Das war so übertrieben schön. Hab mit der GoPro so viele wunderbare Bilder aufgenommen. Unter anderem von einem Weißkopfadler, davon wie wir von einer Klippe in eine etwas tiefere Stelle im Fluss gehüpft sind, wunderschöne Felsformationen.
Joa. Die Kamera liegt irgendwo auf dem Grund des Flusses. Ist mir beim schwimmen abhanden gekommen. Das war etwas deppert.
Aber auch wirklich die einzige Kleinigkeit, die nicht gut war.
Der Rest des Wochenendes war einfach nur Jesus.
Friedlich, freundlich, ungewaschen.

Hab dann den Rest mit der normalen Kamera gemacht.
IMG_5667

Dann mit leichtem Sonnenbrand ums Lagerfeuer gerollt und irgendwann weggeratzt.
Samstag früh raus, angeln. Wohooo. Fische. Ehhhhhh.
Hab zwei kleine aus dem Weiher gezogen, waren aber zu klein, also wieder zurück. Bei den anderen lief es besser.
Waren am Ende zehn oder elf mittelgroße Forellen. Genug dass alle locker davon satt wurden.
Die Freude darüber war auch ziemlich deutlich.
IMG_5759
Chris war noch nicht da, bis dahin haben wir uns die Zeit mit allem möglichen Schabernak vertrieben. Bisschen Bier hier, bisschen Whiskey da. Das Kayak spontan den Wald runter gezogen und rumgepaddelt. Lyle packt sein Boule Set aus, wir spielen Boule. Erst alle gegeneinander. Der Verlierer war dann jeweils Schiedsrichter. Irgendwann ging es nur noch Amerika gegen Deutschland und alle haben sich gegen mich verbündet.
Haben uns den Berg hoch gespielt.
Mopedfahrer gegrüßt.
IMG_5780
Oben dann spontan den Berg runter fallen/rollen lassen. Selten so viel Spaß gehabt.

IMG_5775
Dann gegen Abend sind wir wieder auf den Berg hoch, wollten uns den Sonnenuntergang anschauen.
IMG_5788 IMG_5787 IMG_5795 IMG_5796

Da sehen wir Chris mit dem Auto um die Kurve kommen. Vor lauter Vorfreude den Hügel runter gerannt, umgeknickt, weiter gerannt, vollkommen außer Atem aber euphorisch unten angekommen.

Das vorne ist Ben, hinten von links nach rechts: Jens, Lyle und Gabe.
IMG_5773

Abends wieder obligatorisch um das Feuer gesessen und palavert.
Meine Güte war das alles gut.
IMG_5802
Hab auch ungefähr siebenhundert Fotos vom Lagerfeuer gemacht. Muss ziemlich faszinierend gewesen sein.

Am nächsten Morgen dann aufgeräumt, Lyle und Chris mussten wieder los.
IMG_5860 IMG_5863

Ben, Gabe, Jens und ich waren noch mal paddeln, dann musste Ben auch los.
Wir sind dann noch mal auf den höchsten Berg gefahren, die letzten Würste auf den Grill, mit zwei lokalen Typen dann verschlungen und noch mal die Aussicht genossen.
IMG_5874 IMG_5877
Gegen Abend dann ins Auto und nachhause gebraust.
Das war das beste Wochenende seit unfassbar lange. Also nicht dass ich keine guten Wochenenden hätte, aber das war einfach ein Traum.
IMG_5880

Edit:
Habe gerade noch ein Bild von Ben gemobst. Danke Ben.
13082583_10208329916940882_1340403493354777864_n
Insgesamt ein Danke an alle! Danke Danke Danke.

2 Gedanken zu “Long ass fucking time ago in a town called Kickapoo

  1. „Waren am Ende zehn oder elf mittelgroße Forellen. Genug dass alle locker davon satt wurden.“ Du wurdest von ner Forelle satt? Das heisst, dass du Forelle gegessen hast?

    Sherlock Anna hat dich erwischt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.