Toronto & Niagarafälle 

Hallo zusammen, mein letzter Blog ist schon eine Weile her endlich habe ich mal wieder etwas Zeit zu schreiben. 

Momentan bin ich in Denver Colorado und warte, da wir entschieden haben Nudeln für die nächsten 3 Tage zu kochen um Geld für essen zu sparen. Nachdem wir zu 4 sind und die nächste Zeit wohl nur noch Nudeln essen werden dauert das ganze abkochen jetzt eine weile. 

Zeit um von meinem Trip nach Toronto und den Niagarafällen zu erzählen, auch wenn dieser Trip nur schon einige Zeit zurückliegt.

Los gieng es am 9 Oktober 2015. 

Christian der in Cincinnati platziert ist war schon Donnerstag nach Wheeling gefahren also gieng es gemeinsam Freitag morgen los um Marc und Jessi in Erie zu treffen.  

Die Fahrt nach Erie war doch relativ unspektakulär, auf dem Weg gab es noch ein Sandwich bei Primanty bro’s, was eine beliebte Sandwich Kette in Pennsylvania ist. 

  

In Erie trafen wir uns dann mit den beiden und führen sofort gemeinsam in Marc’s Auto weiter.  

  
Sein Ford crown Victoria ist ein altes Polizeiauto und total bequem, die Sitze sind eigentlich wie ein Sofa das jemand in ein Auto eingebaut hat. 

Auf dem Weg durch Hamburg und Buffalo waren wir dann schon nach einigen Stunden an der Grenze. 

   
Also sollte ich nun endlich zum ersten Mal kanadischen Boden betreten, ich hatte mich schon lange auf den Ausflug gefreut. 

    
 
Das erste was nach der Grenze auffällt ist, dass man Schilder und Maße wieder versteht, da man auf einmal wieder im metrischen Systems ist. Goodbye Feed, inches, yards, Miles und Fahrenheit ! 

Von der Grenze waren es dann nochmal 3-4 Stunden nach Toronto. 

Wenn man nach Toronto reinfährt ist das erste was ins Auge sticht der CN Tower, welcher das höchste Gebäude in Toronto ist. 

  

 Für das Wochenende hatten wir bei Airbnb ein Apartment gemietet, welches sehr zentral gelegen waren.

Nach den „Einchecken“ brauchten wir erst einmal etwas zu essen.  
Unser Apartment hatte eine Mega Aussicht, und war total nett eingerichtet und dass für einen Bruchteil was ein Hotel kosten würde.

   
  
 
Unser erster voller Tag bestand dann darin erst einmal die Umgebung zu erkunden.

Dabei ging es durch ganz Downtown.

Toronto hatte mich ein bisschen an europäische Städte erinnert und war etwas anders von der Städten die ich zuvor in Nordamerika kennen gelernt hatte. Toronto scheint sehr sauber, und es gibt ausreichende öffentliche Verkehrsmittel. Auch kleine Läden und Cafés finden sich in der dowtown Area.

Auch entlang der Küste gibt es einiges zu sehen.

   
 

Eines der Highlights Torontos sind die islands welche sich vor Toronto befinden und nur mit dem Schiff zu erreichen sind, Autos sind auf der Insel nicht erlaubt und es leben nur sehr wenige Menschen dort. 

Auf den Inseln machte ich einige Bilder von Toronto, da die Perspektive von den Inseln vermutlich die beste für Bilder ist. 

   
    
 
Zurück am Festland warteten wir dann, dass die Sonne untergeht, da wir Tickets hatten um auf den CT zu fahren.

Man fährt mir dem Aufzug nur 30 bis man auf der Aussichtsplattform ist, welche sich auf 342 Metern befindet. 

Von dort bietet sich dann eine zollt Aussicht !  ( welche man leider nicht so eindrucksvoll auf Bildern festhakten kann ) 

    
   

Den Abend beendeten wir dann mit ein paar Bierchen in ein paar der viele Bars Torontos.

 

  
Am nächsten Tag ging es dann für uns an die Niagarafälle.

Gutes Frühstück und ein paar Stunden fahrt dann waren wir schon da. 

  
Die Stadt Niagara ist voller Restaurants, Casinos und anderen Entertainment Möglichkeiten.

Zum Schluss jetzt einfach noch ein paar Bilder. 
   
    
    
    
 
Das war es fürs erste, morgen geht es 12 Stunden mit dem Auto an den Grand Canyon.

Alles gute euch allen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.