Loading...
X

Welcome to the United States

Nach 21 Tagen in den USA schaffe ich es endlich meinen ersten Blogeintrag zu schreiben. Auch ich bin  bei meiner Gastfamilie in Spring City, Utah angekommen. Aber am besten fange ich von vorne an. 🙂

Am 4. August 2015 begann meine Reise am Flughafen in Frankfurt. Von dort aus flogen wir  nach New York City. Dort hatten wir nochmal ein Vorbereitungsseminar bei dem wir erneut Tipps zum Aufenthalt in den Gastfamilien, zum Autokauf und zu anderen wichtigen Themen erhielten. Am 6. August wurden wir über den aufregensten Teil informiert, nämlich über die Weiterreise zu unserem Platzierungsort. Da Lina und ich am gleichen College platziert sind, haben wir schon geahnt, dass wir die Weiterreise zusammen machen werden. Wir beide und noch ein paar andere durften noch etwas länger in New York bleiben. Lina und ich waren bei Ronda und ihrer WG im Viertel Harlem untergebracht.

Hier ein paar Bilder von New York.IMG_0024IMG_0075IMG_0110IMG_0144

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_0120

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesehen haben wir einiges in New York: Rockefeller Center, One World Trade Center, 9/11 Memorial, Wall Street mit New York Stock Exchange, Central Park, Metropolitain Museum of Modern Arts, Times Square und natürlich die Freiheitsstatue. Und noch vieles mehr…

Am 11. August ging dann für Lina und mich die Weiterreise nach Utah los. Auf der Taxifahrt zum Flughafen haben wir nochmal andere Seiten von New York gesehen, zum Beispiel wie (laut Taxifahrer) ein Drogendealer von der Polizei elektrogeschockt wurde. Vom Flughafen LaGuardia flogen wir erst nach Charlotte, North Carolina. Dieser Flug hatte dann über eine Stunde Verspätung, sodass wir in Charlotte nur noch circa 10 Minuten Zeit hatten um unseren Anschlussflug nach Salt Lake City, Utah zu erwischen. Wir hatten Glück und haben ihn erwischt. 🙂

Um circa 22 Uhr wurden wir dann von Alex, Linas Gastvater und gleichzeitig unser College-Coordinator, in Salt Lake City abgeholt. Von dort aus hatten wir noch eine 2-stündige Autofahrt bis nach Ephraim vor uns. Da meine Gastfamilie zu dieser Zeit noch in Arizona war, durfte ich noch ein paar Tage bei Linas Gastfamilie bleiben.

In den ersten Tagen haben wir uns das College angeschaut, unsere Kurse ausgewählt, uns eine amerikanische Handynummer zugelegt und ein Bankkonto eröffnet. Außerdem waren wir mit Linas Gastfamilie in dem deutschen Restaurant in Spring City, in dem Ort in dem ich wohne, und haben deutsches Essen in Amerika ausprobiert.

Am 14. August wurde ich von Kristy, meiner Gastmutter, abgeholt und endlich konnte ich hier ankommen. Am 16. August konnte ich  dann auch Sarah und Rebecca, meine Gastschwestern kennenlernen, die mit den Großeltern aus Arizona zurückkamen. Am 17. und 18. August fand  schon die Orientation für die internationalen Studenten am Snow College in Ephraim statt. Hauptsächlich handelt es sich um Studenten aus Japan oder China, aber es sind auch noch ein paar andere europäische Studenten da. Am 19. August fing dann schon der normale College-Stundenplan an.

Das war jetzt eine grobe Zusammenfassung meiner bisherigen Zeit in Amerika. Ich versuche ab jetzt regelmäßiger von meinen Erlebnissen zu berichten. 🙂

 

 

 

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.