Memphis Dust Style BBQ

(For English version please scroll down)

BBQ SPECIAL

Wie bereits angekündigt werde ich euch heute mal zeigen, wie man ein richtiges BBQ zubereitet, denn es gibt große Unterschiede, wenn es um Grillen oder um BBQ geht, was mir vorher gar nicht so richtig bewusst war. Wer weiß vielleicht bereitet ihr euch ja schon bald ein echtes Memphis Dust BBQ zu. Es gibt allerdings einige Richtlinien, die zu beachten sind bevor man loslegt:

  1. Bring viel Zeit und Geduld mit
  2. Vergiss Kalorien
  3. Was ist Etikette? (Speziell im Ribs-Fall)

Also, dann wollen wir mal loslegen:

  1. Das Richtige Fleisch:

Allgemein lässt sich alles „BBQ’n“ was es so gibt. Aber zum echten BBQ gehört Schweineschulter, Ribs (Ob Spare oder Baby Back ist jedem selbst überlassen) oder Brisket vom Rind. Man kann alternativ auch Hähnchenbrust verwenden. Manche BBQ-Chefs binden ihr Fleisch noch zusammen, da es meistens leicht dazu tendiert auseinander zu fallen. Das ist aber nicht unbedingt nötig, denn diese Stücke haben sehr viel Fett, das bei der Zubereitung quasi schmilzt und am Ende für ein kompaktes, aber zartes Stück Fleisch sorgt. Kommt euer Stück mit Haut, entfernt diese (Außer ihr verwendet Hähnchen).

20150819_185919

 

  1. Das BBQ Seasoning:

Es gibt in den USA unzählige Arten der Zubereitung der verschiedensten BBQ Soßen. Von Region zu Region variieren diese. Ich bringe euch näher wie man ein Memphis Dust BBQ zubereitet und deswegen wird der Kalorienrechner ab diesem Punkt mal bei Seite gelegt.

 

Memphis Dust:

 

3/4 Cup 90gr Brauner Zucker (Fein)
3/4 Cup 90gr Zucker (Fein)
1/2 Cup 60gr Paprika Pulver
1/4 Cup 30gr Knoblauch Pulver
2 Tablespoon 2 Esslöffel Schwarzer Pfeffer (Fein)
2 Tablespoon 2 Esslöffel Ingwer Pulver
2 Tablespoon 2 Esslöffel Zwiebel Pulver
2 Tablespoon 2 Esslöffel Rosmarin Pulver

 

Salz kann nach der endgültigen Zubereitung optional hinzugegeben werden.

Die oben angegebenen Quantitäten sind nur Mischverhältnisse, die Menge muss je nach Fleischmenge angepasst werden.

Alles gut vermischen. Sollte der Zucker klumpen, zerbröselt die Klumpen mit den Fingern. Bedeckt mit das Fleisch mit dem Mix und massiert es für eine Weile ein. Das sollte mindestens 1 Stunde vor dem Kochen (Grillen/BBQ’n) passieren.

Memphis_Dust-720x478

  1. Der Grill:

Ein echtes BBQ macht man mit einem Kohlegrill. Hierbei ist zu beachten, dass der Grill großgenug ist um das Fleisch nicht direkt über die Kohlen zu legen. Baut eine Art Mauer mit den Kohlen wie im Bild.

Ein BBQ wird geräuchert. Dazu gebt Holzpellets in eine Röhre wie im Bild oder verteilt sie großzügig über die Kohlen. Die Holzpellets sollten aus Hartholz sein. Am besten Apfelbaum oder Kirsche.

20150818_223709

 

 

 

  1. Das Anfeuern:

Die Kohlen liegen in einer Art Mauer dicht am äußeren Rand des Grills. Legt euch einen kleinen Haufen Kohlen zur Seite und gebt ein bisschen flüssigen Grillanzünder hinzu. Lasst diesen 2 bis 3 Minuten einziehen. Sonst verbrennt der Anzünder nur oberflächlich und ihr habt Probleme die Kohlen auf Temperatur zu bringen. Verwendet Ihr die abgebildete Röhre für die Holzpellets, legt diese mit dem einen Ende auf die Kohlen um die Pellets zum Rauchen zu bringen.

Beginnen die Kohlen sich weißlich zu färben legt sie an das eine Ende eurer Kohlemauer. Geht alles glatt, dann entzünden sich die Kohlen nach und nach und gewährleisten Hitze über mehrere Stunden. Eure Holzpellets sollten nun schön Rauchen.

  1. Positionierung:

Legt das Fleisch auf den Grill. NICHT direkt über die Kohlen, sondern möglichst an die entgegen gesetzte Seite. Setzt den Deckel auf und wenn möglich Kontrolliert nach einiger Zeit die Temperatur ohne den Deckel anzuheben. Wir wollen die Hitze gefangen halten. Damit der Rauch nicht die Glut erstickt, sollte eine leichte Luftzufuhr gewährleistet sein.

Die Temperatur sollte im Idealfall 100 Grad nicht überschreiten.

Jetzt heißt es geduldig sein. Lasst das Fleisch mindestens 7-8 Stunden auf dem Grill. Natürlich sollten die Kohlen während dieser Zeit auch glühen. Für die Ribs reichen an die 3 Stunden.

20150818_224641

 

  1. Das Servieren:

Euer Fleisch sollte nun fertig sein. Orientiert euch an meinem Bild. So sah unser Fleisch nach ca. 9 Stunden aus. Schneidet es je nach Bedarf in Scheiben. Jetzt sollte der rosafarbene Räucherring deutlich zu sehen sein. Serviert es mit einer BBQ Sauce nach Wahl. Zum Beispiel einer Kansas City BBQ Sauce. Was ihr jetzt als Beilage wählt ist nicht mein Problem, aber es kommt gut mit Rosmarinkartoffelecken.

20150819_191727PS.: Ribs werden nicht mit Messer und Gabel gegessen.

 

 

 

BBQ SPECIAL

Like already announced today is he today that I tell you how to prepare a real BBQ. One fact that I wasn’t aware of until I had my first real BBQ is that there are big differences between BBQing and grilling. The sense gets lost quite often in due to wrong translations. Who knows, maybe you will prepare yourself your own Memphis Dust BBQ after reading my update soon. Before we get started please memorize the following three basics of BBQing:

  1. Bring time and patience
  2. Forget about calories
  3. What was etiquette again?

And now let’s get started:

  1. The right Meat:

Generally you can BBQ whatever you want to, but a real BBQ needs pig shoulder, Ribs (if you choose baby back or spare is optional) or Brisket. Alternatively you can BBQ chicken as well. There are Chefs that like to tie up their meat, because it normally is very loose and tends to fall apart. That procedure is not necessary, since the meat contains a lot fat, which will melt due the cooking process and function as a kind of glue softening the structure and keeping it from falling apart. If the meat comes with skin, remove it before you begin (Except it’s chicken).

20150819_185919

 

 

  1. The BBQ Rub:

In the US are non-countable numbers of BBQ Rubs, which vary from region to region. Today I will show you how to prepare the Memphis Dust BBQ Rub. So please, from now on forget about the calories.

Memphis Dust:

3/4 Cup 90gr Grounded brown sugar
3/4 Cup 90gr Grounded sugar
1/2 Cup 60gr Paprika powder
1/4 Cup 30gr Garlic powder
2 Tablespoon 2 Esslöffel Grounded black pepper
2 Tablespoon 2 Esslöffel Ginger powder
2 Tablespoon 2 Esslöffel Onion powder
2 Tablespoon 2 Esslöffel Rosemary powder

Add salt after final preparation if necessary. The above mentioned quantities are mixing ratios only. Please adapt them to the needed amount.

Carefully mix up everything. I the sugar clumps, crumble those clumps. Cover your meat in the mix and rub it in for a while. This should happen 1 hour before you apply the meat to the grill.

Memphis_Dust-720x478

  1. The Grill:

A real BBQ is prepared with charcoal. Please make sure the grill in big enough to apply the meat on it without putting it directly over the coals. Therefore you have to build kind of a wall with the coals on one side of the grill. A BBQ is smoky. Add wooden pellets into such a tube seeable in the picture or apply them generous on top of the coal. Use apple or cherry wood pellets.

20150818_223709

  1. The Enlivening:

The coals are placed in your coal wall on one side of the grill. Now build a little pile with some more coals and add a little bit of fire accelerant. Let it soak in for a while before lighting it up. Otherwise it will vaporize immediately without setting the coals on fire. If you are using the tube as shown in the picture for your wooden pellets, place one end of it in the fire to start the smoking.

Are the coals turning white add them to one end of your coal wall. If everything works out the way we want it to, the coals of the wall will light up one by one and provide some hours of heat. Make sure your wooden pellets are smoking.

  1. Preparation:

Place the meat with the rub on the grill. NOT directly over the glowing coals. Try to place it next to the opposite side of the grill. Place the lid onto the grill. If possible check the temperature of the grill. It shouldn’t exceed 100 degrees Celsius (approx. 220 degress Fahrenheit). Only grant a slight fresh air supply to keep the coals running. We don’t want them to die due to the smoke inside.

Now: Patience, patience, patience. The meat needs at least 8-9 hours cooking in the heat. If you are preparing ribs, 3 hours are enough.

20150818_224641

  1. The Serving:

Your meat should be ready to eat now. If you need orientation please use my picture. That’s what our meat looked like after 9 hours inside. Slice your meat. Now you should see a pink ring like in the picture. That ring develops during the smoking process. Serve it with the BBQ Sauce of your preferential. For example a Kansas City BBQ Sauce. If you want to add some rosemary potatoes and enjoy.

20150819_191727

Ps. don’t eat Ribs with cutlery.

4 Gedanken zu „Memphis Dust Style BBQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.