Thanksgiving in Alabama

Am 26. November 2015 war es endlich soweit….mein erstes Thanksgiving! Einer der wichtigsten Feiertage in Amerika und ich hatte ihn vorher noch nie gefeiert. Klar also, dass ich viel erwartet habe. Ich muss sagen meine Hostfamily hat mich nicht entt├Ąuscht. ­čÖé Auch wenn es vielleicht nicht das traditionellste Thanksgiving war…es war genial! Super sch├Ân und mit┬ámega viel Spa├č.

Wir hatten jeden Abend ein Bonfire am Teich und ein gro├čer Teil der restlichen Familie aus Florida kam zu Besuch. Das hie├č dann 16 Leute in einem Haus….viel Spa├č beim einteilen der Badezimmer-Zeiten. ­čśÇ Das Wetter war bombastisch. Ehrlich! Die letzte Woche bin ich gr├Â├čtenteils in Top und Shorts rumgerannt und das Ende November!

Was haben wir also an Thanksgiving und dem folgenden Wochenende gemacht? Read More

Gesch├╝tzt: The (southern) American Way of Life…

Dieser Inhalt ist passwortgesch├╝tzt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Time flies…

Zuerst einmal Entschuldigung an alle, die so lange auf einen neuen Beitrag warten mussten. Ich versuche euch jetzt mal wieder mit neuem Lesefutter zu versorgen. Aber seht es mal so, wenn ihr nicht von mir h├Ârt, hei├čt das, dass ich so besch├Ąftigt bin, dass ich keine Zeit hab in meinen Blog zu schreiben. ­čśë Das ist doch eine gute Sache oder?

Andalusia, Alabama┬á– new home, family and pets

Seit fast 3 Monaten bin ich jetzt in den USA und lebe in Alabama mit meiner neuen Familie, den Bottas. Ich bin super gl├╝cklich eine so tolle Gastfamilie zu haben. Nicht nur, dass ich mich hier wirklich zuhause f├╝hle, viele Leute sagen sogar, ich passe perfekt in diese Familie, weil wir alle so wunderbar verr├╝ckt sind. ­čÖé Read More

Homestay-Tour Part II

1. Tag Washington DC (10. August 2015) – Ankunft

Mit dem Megabus fuhren Nadia und ich also nach Washington DC. Dieses mal war der Bus ziemlich voll und jeder verf├╝gbare Platz belegt. Damit die Zeit etwas schneller verflog, schauten wir uns „Sextape“ an – irgendwie ziemlich lustig, einen solchen Film in einem vollen Bus zu schauen, wenn man bedenkt wie pr├╝de die Amerikaner sind. Nach ca. 2 1/2 oder 3 Stunden Fahrt kamen wir ziemlich p├╝nktlich in DC an. Hier hie├č es dann die „drop on/off“ area finden und auf einen gro├čen blauen BMW warten. Nach einiger Zeit hatten wir ihn endlich gefunden, den blauen BMW, und in diesem riesigen Wagen sa├č diese zierliche Frau, Farrah, unser Host f├╝r die n├Ąchsten drei Tage. Und wieder einmal konnten wir eine Mischung aus deutsch und englisch sprechen, denn genauso wie Liz, war auch Farrah mit CBYX in Deutschland. Hier waren wir also – von der alten Hauptstadt in die neue. Und unser neues Zuhause…dieses Mal etwas kleiner. Read More

Homestay-Tour Part I

Homestay – was ist das?

Im Rahmen der Reise zu unseren endg├╝ltigen Platzierungsorten hatten einige von uns die M├Âglichkeit vorher noch ein paar Tage an anderen Orten zu verbringen. Die Entscheidung dar├╝ber, ob man direkt zu seiner Platzierung reiste oder noch ein paar Tage woanders war, lag bei CV. F├╝r einen ziemlich gro├čen Teil (ca. 35 Teilnehmer) ging es mit dem Amtrak (Zug) nach Chicago. Zu dieser Gruppe geh├Ârte ich jedoch nicht. Mein n├Ąchstes Ziel hie├č Philadelphia zusammen mit Nadia.

Read More

New York, New York

Ich war noch niemals in New York…

Doch war ich. Endlich! Am 04. August 2015 war es soweit. F├╝r 75 CBYXler (nat├╝rlich inklusive mir) ging es vom Frankfurter Flughafen ab zum JFK nach New York City. Das Abenteuer sollte beginnen. Zuerst aber muss es einen Abschied geben, bevor eine neue Reise beginnen kann. Dieser Abschied fiel sehr tr├Ąnenreich aus und ich meine wirklich sehr tr├Ąnenreich. Wenn man f├╝r so lange Zeit vo seiner Familie und seinen Freunden getrennt sein wird (bisher war das l├Ąngste f├╝r mich 2 Wochen), wei├č man gar nicht so recht wie man sich verabschieden soll. Ich glaube ich habe alle zehnmal umarmt bevor ich endg├╝ltig durch den Security Check durch bin. Mit allen sind gemeint meine Mama Petra, mein Papa Volker, seine Frau Andrea, meine Schwester Alena, ihr Freund Ben und meine Freunde Michaela und Florian, die alle extra f├╝r mich zum Flughafen kamen. Alles klar…die erste H├╝rde (Verabschiedung) ist geschafft. (├ťber die Katastrophe namens Kofferpacken will ich gar nicht erst reden.)

Read More

Party…

….und zwar eine der Extraklasse ;o)

Am 11.07.2015 um 18.30 Uhr ging es los. Meine Abschiedsparty. Location: Papas Innenhof!  Danke hier nochmal an meine ganze Familie fürs Organisieren, Helfen, Aufbauen, Abbauen und einfach da sein. <3 Besonderen Dank an Papa und Andrea, dass ich euren Hof zum Feiern benutzen durfte.

Die Party war absolut gelungen. Ca. 80 Freunde, Verwandte und Bekannte kamen vorbei, um noch ein letztes Mal mit mir zu feiern, bevors f├╝r mich nach Amerika geht. F├╝r Getr├Ąnke und warme Speisen war gesorgt und dank den Kochk├╝nsten vieler meiner G├Ąste, gab es auch ausreichend Vor- und Nachspeisen. Es war wirklich super lecker. Danke. ­čÖé Das Wetter war ebenfalls auf meiner Seite. 31 Grad den ganzen Tag ├╝ber und Abends dann noch angenehm warm, sodass alle in leichten Sommerklamotten kommen konnten und niemand fror.

Read More

Sweet Home Alabama

Here it is! Here it is, lads!

Endlich hat das Warten ein Ende….da ist sie! Meine Platzierung! Das n├Ąchste Jahr werde ich in Andalusia, Alabama, verbringen.

Andalusia, Alabama

Wohnen werde ich bei Familie Botta. Carlos, Pat, Jasmine und Jennifer, wobei die M├Ądels studieren sind und nicht mehr daheim wohnen. Ich freue mich schon sehr meine unglaublich tolle Gastfamilie pers├Ânlich kennen zu lernen. Bereits jetzt habe ich sie in mein Herz geschlossen und denke, dass es ein wundersch├Ânes Jahr bei ihnen wird.

Unusual Pets…

Ja, ungew├Âhliche Haustiere. Darauf darf ich mich bereits jetzt freuen. Was genau mich erwartet wei├č ich noch nicht, nur, dass Sir Franswah (Jasmines Schlange) nicht das einzige „unusal pet“ sein wird, das ich kennen lernen werde. Neben den wohl eher ungew├Âhnlichen Haustieren hat die Familie Botta auch noch einige Hunde. Unter anderem drei deutsche Sch├Ąferhunde, die drau├čen gehalten werden. Dazu kommen noch ein Zwerspitz, Benji, und ein Pekinese, der jedoch mit den Zwillingen in Auburn wohnt. Sobald ich wei├č, wer mich noch so begr├╝├čt, werdet ihr es erfahren. ­čÖé

 

 

The road so far…

Wie alles begannÔÇŽ

Willkommen in meinem (Sinja/Sini) Blog. Hier werde ich versuchen euch ein bisschen auf dem Laufenden zu halten was mir im Rahmen meines Auslandsjahres in den USA so alles passiert. Einfach quer durchs Leben, egal ob ÔÇ×GastfamilieÔÇť, College, Job(-suche) oder privates. Ich hoffe euch dadurch einen kleinen Einblick in das Leben in Amerika und mit Amerikanern geben zu k├Ânnen, auf das ich selbst sehr gespannt bin.

Read More

Da bin ich

Hier bin ich und bald erz├Ąhl ich euch auch, was ich hier mache. Noch ein bisschen Geduld bitte. ­čÖé

Das Warten lohnt sich…bestimmt! xD

Loading...
X