Loading...
X

New York, New York

Ich war noch niemals in New York…

Doch war ich. Endlich! Am 04. August 2015 war es soweit. Für 75 CBYXler (natürlich inklusive mir) ging es vom Frankfurter Flughafen ab zum JFK nach New York City. Das Abenteuer sollte beginnen. Zuerst aber muss es einen Abschied geben, bevor eine neue Reise beginnen kann. Dieser Abschied fiel sehr tränenreich aus und ich meine wirklich sehr tränenreich. Wenn man für so lange Zeit vo seiner Familie und seinen Freunden getrennt sein wird (bisher war das längste für mich 2 Wochen), weiß man gar nicht so recht wie man sich verabschieden soll. Ich glaube ich habe alle zehnmal umarmt bevor ich endgültig durch den Security Check durch bin. Mit allen sind gemeint meine Mama Petra, mein Papa Volker, seine Frau Andrea, meine Schwester Alena, ihr Freund Ben und meine Freunde Michaela und Florian, die alle extra für mich zum Flughafen kamen. Alles klar…die erste Hürde (Verabschiedung) ist geschafft. (Über die Katastrophe namens Kofferpacken will ich gar nicht erst reden.)

Jetzt heißt es also mit 75 Mann in den Flieger. Die anderen Fluggäste haben mir schon ein bisschen Leid getan. Der 8 oder 9 Stunden Flug (ich weiß es schon gar nicht mehr) ging dank netten Sitznachbarn und guten Filmen sehr schnell rum. Schon war ich in New York und somit das erste Mal auf amerikanischem Boden. Am Flughafen holten uns die Teammitglieder von Cultural Vista, bewaffnet mit ‚We <3 PPPler‘ Schildern, ab und wir machten uns (aufgeteilt in einen Mädchen- und einen Jungen-Bus) auf den Weg zum Vanderbilt YMCA, unserem Hostel für die nächsten 3 Tage. Im Bus hatte ich dann das erste Mal in meinem Leben die Chance die Skyline von New York live zu sehen. Wow. Es war ein unglaubliches Gefühl und ich realisierte, dass ich wirklich und warhaftig in Amerika bin.

1. Tag New York City (04. August 2015)

Nachdem wir in unseren winzig kleinen Zimmern mit Stockbetten für zwei Personen eingecheckt hatten, ging es zu Chibotle (oder irgendwie sowas), um unsere ersten amerikanischen Burittos zu essen. Danach haben wir ein bisschen Sightseeing gemacht. Central Station, Times Square, Rockefeller Center und Central Park. Ganz schön viele neue Eindrücke für nur einen Tag. Ziemlich erschöpft viel ich in mein ganz schön unbequemes Bett.

2. Tag New York City (05. August 2015)

Nach einer nicht sehr erholsamen ersten Nacht mussten wir früh zum gemeinsamen Frühstück und danach dann direkt zum UN Gebäude für unser erstes Seminar. Hier bekamen wir Informationen zu allerlei wichtigen Themen für unseren US-Aufenthalt. Die ersten Wochen in den USA, Versicherungen, Autokauf, Jobsuche, Hostfamily und und und. Abends gab es die lang ersehnte Double Decker Bus Tour. Zu sehen bekamen wir das Empire State Building, Chinatown, die Staten Island Ferry und natürlich die Wallstreet plus Bullen, dem man am besten die E*** krault, um Glück an der Börse zu haben. Während es dunkel wurde, konnten wir den Blick auf New York bei Nacht genießen. Um diesen tollen Abend noch etwas abzurunden, gingen wir mit einer Gruppe von ungefähr 12 Leuten in McGees Bar, der Bar in der die Idee für How I Met Your Mother entstand. Der Robin Sparkles ist echt lecker. 🙂

3.Tag New York City (6. August 2015)

Wieder schlecht geschlafen, zusammen gefrühstückt und ab zum Seminar. Die letzten wichtigen Informationen bekommen und dann ENDLICH die roten Umschläge. Das war der Moment auf den alle am meisten gewartet haben, denn in den roten Umschlägen standen die Infos zu unserer Homestay-Tour. Ich wusste ja bereits, dass ich erst am 13. in Andalusia ankommen würde, aber was genau mir bevorstand…keine Ahnung. Also da war der Umschlag und das meine Homestay-Tour:

07. August – 10. August 2015 Philadelphia

10. August – 13. August 2015 Washington DC

13. August 2015 Flug von DC nach Chicago dann weiter nach Pensecola, Florida, wo mich meine Hosts holen würden.

Wow…diese Homestay-Tour klang super und das Beste war, dass ich bis nach Chicago zusammen mit Nadia reisen würde. Also egal was passieren würde, wir wären zu zweit.

Nachdem nun alle Bescheid wussten und der offizielle Teil vorbei war, hatten wir die Gelegenheit einen ganzen Nachmittag/Abend lang NYC zu erkunden. Wieder einmal mit einer recht großen Gruppe (17) ging es mit unserem ‚persönlichem Guide‘ Markus (besser als jeder Stadtführer, danke dir) ab nach Downtown. Schnell Tickets für das One World Trade Center gesichert und weiter mit dem Sightseeing bis wir endlich hoch hinaus dürfen. Der Spaziergang von Ground Zero zum Ufer des Hudson River, dann die Fahrt mit der Staten Island Ferry und der erneute Abstecher zur Wallstreet haben unglaublich viel Spaß gemacht. Und jaaaa….ich hab endlich die Freiheitsstatue gesehen und sogar Bilder machen können. Das absolute Highlight war aber natürlich die Aussichtsplattform im One World Trade Center. Ein Blick über New York bei Nacht. Unbeschreiblich. Sowas brägt sich ein und ich hatte wirklich eine Gänsehaut. Jedem, der die Chance hat, einmal aufs OWTD zu kommen, kann ich es nur empfehlen. Macht es! Auf jeden Fall! Diesen wunderschönen Ausblick noch vor Augen war es an der Zeit die Koffer zu packen und ins Bett zu gehen. Aber natürlich nicht ohne Abstecher in den Irish Pub um noch ein Bierchen zu trinken, eine Kleinigkeit zu essen und den Tag mit neugewonnenen Freunden ausklingen zu lassen.

4. Tag New York City (07. August 2015) – Abreise

Eine letzte schlechte Nacht, ein letztes gemeinsames Frühstück und dann der große Abschied von den restlichen CBYXlern. Auch wenn es nur 3 Tage waren, man hat sich doch schnell an die Gesellschaft der anderen gewöhnt. Die ursprünglichen Gruppen aus den Vorbereitungsseminaren haben sich ein bisschen aufgefächert und neue Bekanntschaften und Freundschaften wurden geschlossen. Es war wirklich eine super schöne, wenn auch sehr kurze Zeit in New York und ich freue mich jetzt schon tierisch auf das Abschlussseminar in Washington DC, wo wir uns alle wiedersehen. Aber vorher – die Homestay-Tour. Also ab ins Taxi und zusammen mit Nadia und Marcel zur Megabus-Haltestelle.

Was ich alles auf meiner Homestay-Tour erlebt habe, erfahrt ihr im nächsten Blog. Also…stay tuned!

  • NYC Skyline from Staten Island Ferry
  • Bubba Gump Shrimp
  • Central Park
  • Double Decker Bus Tour
  • Ground Zero
  • Inside OWTC
  • Rockefeller Center at night
  • Max at JFK
  • Girls entering the Central Park
  • 32nd CBYX in New York City
  • One World Trade Center
  • Statue of Liberty
  • Times Square
  • View from Central Park
  • McGees
  • Staten Island Ferry
  • NYC at night
  • On top of OWTC
  • Wallstreet
  • Times Square
  • Wallstreet Bullet
  • NYC Skyline from the bus
  • Brooklyn Bridge
3 observations on “New York, New York
  1. Danny

    Da hat Papa recht, toll geschrieben (gut Papas haben ja immer recht) 🙂 Hört sich toll an und die Bilder unterstreichen das ja auch. Genies die Zeit, schreib weiter so, Emely und ich verfolgen DEIN Jahr ganz gespannt. Lieben Gruß Danny

     
    Reply
  2. Manuel

    Hi Sinja,
    Viel Spaß und eine tolle Zeit. Wir verfolgen Dein USA-Abenteuer auch hier aus Italien.
    Wir sind schon ganz gespannt auf die nächsten Berichte.
    Ciaociao,
    Manuel

     
    Reply

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.