Loading...
X

Vorbereitung für das 32. PPP

Mein Name ist Tobias Mösle, ich bin 21 Jahre alt und komme aus dem nördlichen Teil des Landkreises Oberallgäu, aus Altusried. Nach dem Abschluss der Mittleren Reife, habe ich eine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik absolviert und in diesem Beruf nun für ein Jahr in den Niederlanden gearbeitet. Im Juni 2014, fasste ich den Entschluss, mich für das 32. PPP des Deutschen Bundestages zu Bewerben, was ich im August 2014 dann auch tat. Mitte November, kam der erste lang ersehnte Brief der GIZ. Ich wurde zur Auswahltagung nach Bonn eingeladen. Hier konnte ich einige meiner Mitbewerber kennen lernen. Ein Test über unser Allgemeinwissen und Englischkenntnisse, ein Vortrag den wir innerhalb einer Gruppe hielten und Einzelgespräche zu unserer Person standen dort auf dem Programm. Nun war es so weit. Wird mich die GIZ für dieses Stipendium empfehlen? Es begann die lange Zeit des Wartens, bis ich dann von der GIZ hoffentlich die Zusage für das Stipendium in den USA erhalten werde. Schließlich war nun zum einen noch die positive Einschätzung und Empfehlung der GIZ erforderlich und zum anderen dann auch die Benennung von unserem Bundesminister Herrn Dr. Gerd Müller, für dessen Wahlkreis ich mich beworben habe. Am Mittwoch, den 4. Februar 2015 war es nun so weit. Der Brief der GIZ wurde zugestellt. Und tatsächlich erhielt ich die Nachricht, dass ich als Teilnehmer für das 32. Parlamentarische Patenschafts-Programm 2015/2016 benannt wurde. Ich freue mich riesig darüber, dass ich diese große Chance für einen 1-Jährigen Aufenthalt in den USA erhalten habe. Und nun freue ich mich auf das Land und die vielen Menschen, die ich in den USA treffen werde und mit den ich dann ab dem 4. August 2015 für ein Jahr mein Leben verbringen darf. Jetzt bleibt wieder einmal die spannende Zeit des Wartens. Diesmal, bis zum Antritt dieses Stipendiums.

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: