Loading...
X

Wie ich neue Freunde kennen lernen konnte

Nach meinen ersten beiden Wochen in Ann Arbor ging ich zum Meeting der International Student Association der Colleges. Dort lernte ich doch recht schnell, viele neue nette Leute kennen und es entwickelten sich hieraus auch einige gute Freundschaften. Die folgenden Wochen verbrachte ich hauptsächlich am College. Wenn ich keine Kurse hatte, war ich in der Bücherei zum lernen oder im Cafe, in dem sich immer ein paar Studenten der International Student Association aufhielten. Ziemlich bald hat mich Aljohn angesprochen, er ist auch Mitglied der ISA, und fragte mich, ob ich mit ihm im Volleyball Team des Colleges spielen möchte. Bereits am darauf folgenden Montag, bin ich um 9:00 pm zum ersten Training gegangen. Die „Teammates“ und unser „Coach“ Alegra, waren super nett und haben mich sehr freundlich in ihr Team aufgenommen. Also ging ich von nun an jeden Montag und Mittwoch von 9:00pm-11:00pm zum Volleyballtraining. Nach einigen Wochen hatten wir auch schon unser erstes Spiel gegen die Wayne State University. Den Rest meiner Volleyballkarriere in den USA erzahle ich ein anderes mal.

IMG_0195

Mit der ISA beim Apfelpflücken

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: