Loading...
X

JD und Turk

IMG_7037

So viele Selfies gab es noch nie!

Wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann, hatte ich Besuch aus Phoenix. Die liebe Didi kam über das Wochenende zum Besuch.

Von Football über Disco bis hin zum Ballett war alles dabei. Aber fangen wir mal von vorne an:

Didi kam Donnerstagnacht an- ich also nur im Schlafanzug zum Flughafen gedüst. Sieht mich ja eh keiner. Hab ich gedacht. „Ich muss noch auf mein Gepäck warten- Wo bist du?“

Na super. Ich also in Jogginghose, Seahawks Shirt, Brille und Pferdeschwanz in den Flughafen. Man könnte jetzt meinen das mir das unangenehm wäre. Ist es auch. Allerdings nur bis man sich umguckt- hab ganz vergessen das ich ja hier in Amerika bin und das eh keinen interessiert. Sehen eh alle viel schlimmer aus als ich. Ich hatte immerhin noch richtige Schuhe an! Egal- Didi freudestrahlend am Gepäckband angeholt und los.

Da ich leider Freitags nochmal arbeiten musste, ist Didi dann erstmal alleine losgezogen. Ist ja schon groß. Am Abend dann schnell heim, fertig machen und ab nach Downtown. Mit Phoenix kann Bellingham jetzt nicht unbedingt mithalten, wir hatten aber trotzdem Spaß.

Allerdings nur für kurze Zeit. Ich fühl mich generell nicht so sonderlich wohl im Hip Hop Clubbs, aber mit Didi dabei wird das dann wirklich zum Albtraum. Sie schwingt ihr Hüften und lässt den Hintern kreisen und ich steh da neben dran. Ich sehe ja sonst schon ziemlich bedeppert aus auf der Tanzfläche, neben Didi fällt das dann aber halt noch mehr auf als sonst. Yeah weiße Mädchen die auf Gangster machen. Kann ich!

IMG_7036

Am nächsten Morgen ging es dann nach Seattle Sightseeings gucken. Yeahhh das mache ich ja erst zum zwölfmillionsten Mal! Aber für die liebe Didi mach ich das doch gerne! Und Seattle hat sich natürlich wieder von seiner besten Seite gezeigt- nicht nur das die Sonne geschienen hat, wir zwei sind dann auch plötzlich mitten in den Dreh zu keinem geringeren Film als „50 Shades of Grey“ reinspaziert.

„Kommen wir jetzt ins Fernsehen?“

Erstmal wie so zwei Idioten breit grinsend am Rand gestanden und nicht wirklich kapiert was abgeht, bis dann der Audi um die Ecke gerast kommt. Uiiiiii. Spaß bei Seite – Wir müssten trotzdem hier mal durch. Haben schließlich noch Karten für das Seahawks Stadion.

Sobald das Stadion in Sicht kam, gab es kein Halten mehr- 4 t-Shirts und 5 Mützen später darf der größte Fan der Welt in die Nähe der Spinte. Aber halt nur in die Nähe. Die Tür ist abgeschlossen. Aber Didi ist ja schließlich Didi- da wird eben durch den Türschlitz ein Bild gemacht (Sind halt trotzdem nur die Schließfächer zu sehen). Nach ein paar Suiten (für 20.000 pro Spiel) und ein paar netten Fakten über das Stadion und das Team (die Warteliste für Dauerkarten liegt bei 100.000- Trainingslager bei 250.000 (Die Amis sind schon verrückt was Football angeht)) war das ganze dann auch wieder vorbei. Ich glaube ich hab die Dezire noch nie so glücklich gesehen wie zu diesem Zeitpunkt. Wie ein Kind im Süßigkeitenladen.

Abends ging es dann noch für uns beide ins Ballett (Alice im Wunderland) und danach mit mit zwei Flaschen Wein vor den Fernseher. Es wurde gequatsch, gelacht und Gefuttert. Wie sich das halt so für ein Mädelswochenende gehört.

Den Bericht schließe ich mit Didis Worten ab: „Ich könnte grad jemanden ankotzen!“

Schönes Wochenende war das!

IMG_7023

 

 

One observation on “JD und Turk

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.